Suche

Handball: 18 Hatting-Tore bei Sieg der HSG Haselünne/Herzlake

Vereinsfunk_Handball_2

Haselünne Nach einem klaren 42:21-Sieg gegen die HSG Bentheim/Gildehaus bleiben die Regionsoberliga-Handballer der HSG Haselünne/Herzlake weiterhin in eigener Halle ungeschlagen.

“Bentheim mit über 20 Toren zu schlagen ist definitiv eine starke Ansage an die Konkurrenz!”, teilt Haselünne/Herzlake auf der vereinseigenen Instagramseite mit. Nach einer kurzen, anstrengenden Phase am Anfang der Partie und einer leichten Umstellung in der Abwehr konnten die Emsländer durch eine sehr konzentrierte Leistung in der Deckung und einen starken Schwindeler im Tor das Ruder an uns reißen.

Leichte Ballgewinne und eine konsequente erste Welle, die durch den an dem Abend extrem starken Hatting immer wieder in Tore umgemünzt wurden, waren der Schlüssel zum Erfolg. 18 Tore von einem Spieler, das ist Liga-Höchstwert. “Wahnsinn, was der Junge da in einem Spiel läuft.” Torsten Strotmann, der den abwesenden Coach Schwindeler vertrat, war sichtlich zufrieden und hatte wenig zu meckern. 

Aufstellung HSG Haselünne/Herzlake:

Tor: Schwindeler, Metting
Feld: Wöste(2), Lampe(1), Koopmann(7), Korn, Ideler(3), Hatting(18), Strotmann(1), Flint(4), Menzel(1), Janning(5)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert