Suche

Volleyball: Erfolgreicher Jahresauftakt für den FC Leschede

Vereinsfunk_Volleyball_2

Leschede Die erste Damen-Volleyballmannschaft aus Leschede hat im ersten Spiel des Jahres 2024 das Spielfeld für ein intensives Duell gegen den TSV Bayer 04 Leverkusen betreten. Das Ziel des FCL war klar: mit großer Freude und Ehrgeiz die Revanche anzustreben, nachdem man im vorherigen Aufeinandertreffen knapp mit 2:3 unterlegen war. Schon das Ergebnis aus dem Hinrundenspiel ließ erahnen, dass gegen Leverkusen durchaus Punkte erzielt werden konnten.

Ausgeglichen startete der erste Satz, beide Teams lieferten sich ein umkämpftes Hin und Her. In der Mitte des Satzes konnte Leverkusen jedoch knapp die Oberhand gewinnen und sicherte sich den ersten Satz mit 25:17 Punkten. Leschede musste zunächst ins Spiel finden und sich auf die Stärken des Gegners einstellen. Des Weiteren führten zu viele Eigenfehler und Unsicherheiten dazu, dass der Satz letztendlich abgegeben werden musste.

Im zweiten Satz setzte sich der ausgeglichene Verlauf fort und es entwickelte sich ein regelrechter Krimi. Spielstände von 22:22 und 26:26 zeigten, dass beide Mannschaften nicht bereit waren, dem anderen etwas zu schenken. Die Spannung war am Höhepunkt, doch schließlich konnte Leschede sich durchsetzen und den Satz knapp mit 29:27 für sich entscheiden. Dieser Erfolg brachte neuen Schwung und Selbstvertrauen in das Team.

Volleyball: Erfolgreicher Jahresauftakt für die erste Mannschaft beim TSV Bayer 04 LeverkusenTSV Bayer 04 Leverkusen –…

Gepostet von FC – Leschede am Sonntag, 14. Januar 2024

Nach dem Satzausgleich schien Leschede endgültig im Spiel angekommen zu sein. Eine stabile Annahme und kraftvolle Angriffe führten zu einem überzeugenden 25:15-Sieg für Leschede im dritten Satz. Das Team zeigte seine Stärken und setzte die taktischen Vorgaben des Trainerteams Thorsten Schoen und Jule König erfolgreich um. Variable Spielzüge machten die Partie nun auch für die mitgereisten Zuschauer attraktiv.

Um in den vierten Satz erfolgreich zu starten, sollten der Aufschlagsdruck und die Durchsetzungskraft im Angriff weiter aufrechterhalten werden. Allerdings lief es nicht wie geplant und Leschede geriet aufgrund von zu vielen Eigenfehlern mit 2:8 in Rückstand. Doch die Mannschaft zeigte eine beeindruckende Moral, kämpfte sich aus dem Tief und glich zum 21:21 aus. Das Spiel wurde erneut spannend, und Leschede bewies mentale Stärke bis zum Ende. Der letzte Satz und somit das Spiel gingen mit 24:26 und einem 1:3-Sieg an Leschede.

Insgesamt war es ein fesselndes Spiel, in dem beide Teams auf Augenhöhe agierten. Die Leschederinnen zeigten nicht nur sportliche Klasse, sondern auch Kampfgeist und Durchhaltevermögen. Trotz zwischenzeitlichen Schwierigkeiten bewiesen sie ihre Fähigkeit, sich ins Spiel zu kämpfen und auch in knappen Spielsituationen nicht aufzugeben. Auf Seiten der Leverkusener konnte sich Viktoria Micke spielerisch hervortun und gewann die Silber-MVP-Medaille. Bei Leschede war es Elisa Tegeder, die sich in der Rolle der Libera verdient den MVP-Titel sicherte.

Die drei gewonnenen Punkte sind von großer Bedeutung, um den Vorsprung auf die Abstiegsplätze weiter auszubauen. Die Mannschaft befindet sich nach diesem Wochenende auf dem 5. Tabellenplatz mit 23 Punkten.

Text: FC Leschede

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert