Suche

HSG Nordhorn-Lingen: Firnhaber verlängert seinen Vertrag

Vereinsfunk_Handball

Nordhorn Rückraumshooter Lucas Firnhaber wird weiterhin für die HSG Nordhorn-Lingen auf Torejagd gehen. Der Vertrag mit dem 26-Jährigen wird über die laufende Saison hinaus verlängert.

Firnhaber, der in Buxtehude bei Hamburg geboren wurde, wechselte im Sommer 2022 vom Ligarivalen TuSEM Essen zur HSG. Sein Start in unserer Region stand leider unter keinem guten Stern. Der Linkshänder zog sich im August 2022 einen Kreuzbandriss zu. Lucas kämpfte sich zurück und machte vor allem in den letzten Wochen des vergangenen Jahres auf sich aufmerksam. Jeweils fünf Treffer gelangen dem Zwei-Meter-Hünen gegen den TV Hüttenberg und den TuS Vinnhorst.

„Nach dem unglücklichen Start mit der schweren Verletzung hat Lucas unter Beweis gestellt, dass er eine echte Waffe ist. Durch seine beeindruckende Physis und dem starken linken Wurfarm kann er uns offensiv immer weiterhelfen. Auch defensiv hat er einen Schritt nach vorne gemacht. Lucas ist im besten Sportleralter und ich bin fest davon überzeugt, dass wir noch viel Freude an ihm haben werden“, so HSG-Geschäftsführer Matthias Stroot.

Das Handballspielen erlernte Lucas Firnhaber in seiner Heimatstadt Buxtehude. Über die Stationen MTV Braunschweig und Eintracht Hildesheim landete der Linkshänder als Jugendlicher beim THW Kiel, bevor es ihn 2018 Richtung Ruhrgebiet zog.

Zu seiner Vertragsverlängerung sagt der Rückraumspieler: „Ich freue mich sehr, dass ich das HSG-Trikot mindestens zwei weitere Jahre tragen kann. Ich denke, in den vergangenen 1 1/2 Jahren konnte ich mein Potenzial nicht vollkommen ausschöpfen. Nun möchte ich voll angreifen. Auch wenn ich mich natürlich auf die nächste Saison sehr freue, möchte ich in dieser Saison ein bestmögliches Ergebnis erzielen, denn in unserer Mannschaft steckt definitiv mehr drin. Der Verein hat ambitionierte Ziele, mit denen ich mich voll identifiziere. Ich werde hart dafür arbeiten, um diese zu erreichen und fühle mich außerdem in der Region bestens aufgehoben.“

Mit der Mannschaft befindet sich unsere Nummer 26 auf der Zielgeraden der Wintervorbereitung. Nach dem Testspiel am 3. Februar in Lohne gegen Eintracht Hagen wartet mit der Auswärtspartie beim Dessau-Roßlauer HV am 11. Februar das erste Pflichtspiel im neuen Jahr auf die HSG.

Text: HSG Nordhorn-Lingen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert