Suche

Getränke Hoffmann Stadion abgesoffen: Spelle spielt am Mittwoch nicht

Das Getränke Hoffmann Stadion steht unter Wasser. Foto: SC Spelle-Venhaus
Das Getränke Hoffmann Stadion steht unter Wasser. Foto: SC Spelle-Venhaus

Spelle Die Befürchtung ist wahr geworden. Das für Mittwoch angesetzte Nachholspiel der Fußball-Regionalliga Nord zwischen dem SC Spelle-Venhaus und dem SC Weiche Flensburg 08 fällt aus. Der Platz im Getränke Hoffmann Stadion ist erneut nicht bespielbar. Das teilte der Verein nun mit.

Die Platzkommission in Spelle hat bereits am frühen Montagabend entschieden, dass immer noch nichts geht. Der Platz ist noch immer schlammig und rutschig. Es hat weiter geregnet, die Bedingungen sind noch schlechter geworden. Die Flensburger brauchen ihre weiteste Auswärtsfahrt also noch nicht anzutreten. So die Begründung in der Pressemitteilung.

Nächste Spielabsage beim SC Spelle-Venhaus: Das für Mittwoch geplante Nachholspiel gegen SC Weiche Flensburg 08 fällt aus. Der Platz im Getränke Hoffmann Stadion ist nicht bespielbar.

Gepostet von SC Spelle-Venhaus am Montag, 13. November 2023

Nach dem Derby gegen Meppen, als der Platz schon vor dem Anpfiff und während der Halbzeitpause an einigen Stellen nachgebessert werden musste, sind die folgenden drei Speller Heimspiele abgesagt worden: das für den 5. November geplante Duell gegen Flensburg, die für den vergangenen Freitag angesetzte Begegnung gegen SSV Jeddeloh und jetzt auch das für Mittwoch (15.11.) terminierte Nachholspiel gegen Flensburg.

Nächstes Spiel erst am 26. November

Zudem fällt das nächste Spiel beim Hamburger SV II aus, weil die Hanseaten einen Spieler für die deutsche U20-Nationalmannschaft abstellen. Damit muss der SC Spelle-Venhaus nach dem aktuellen Spielplan erst wieder am 26. November in der Regionalliga Nord antreten. Dann ist er Gast beim Eimsbütteler TV, der nach dem überraschenden Punktgewinn gegen Hannover 96 II mit zwei Zählern unmittelbar vor dem SCSV den drittletzten Platz belegt. Das ist bereits das erste Spiel der Rückrunde.

Vor der Winterpause sind zudem noch die Partien gegen Eintracht Norderstedt (3.12., 15.00 Uhr) und beim FC St. Pauli II (10.12., 14.00 Uhr) angesetzt. Es könnte noch ein Nachholspiel hinzukommen.