Suche

Der NABU Emsland Mitte will neue Mitglieder gewinnen

Der NABU Emsland Mitte möchte mit einer jetzt gestarteten Aktion zur Gewinnung neuer Mitglieder, Naturschutzprojekte im mittleren Emsland langfristig sichern und ausbauen. Foto: NABU
Der NABU Emsland Mitte möchte mit einer jetzt gestarteten Aktion zur Gewinnung neuer Mitglieder, Naturschutzprojekte im mittleren Emsland langfristig sichern und ausbauen. Foto: NABU

Emsland Der NABU Emsland Mitte möchte mit einer jetzt gestarteten Aktion zur Gewinnung neuer Mitglieder, Naturschutzprojekte im mittleren Emsland langfristig sichern und ausbauen. Dies braucht aktiv Mitwirkende, aber auch Mitglieder, die die Arbeit finanziell unterstützen.

Die Gruppe konnte für die Aktion ein engagiertes Team junger Menschen gewinnen, die in den kommenden Wochen durch den Landkreis ziehen, die Projekte des NABU vorstellen und darauf hoffen, dass sich ihnen die Türen und die Herzen der Menschen, denen Natur etwas bedeutet, öffnen, teilt der NABU in einer Pressemitteilung mit. Dies sei dringend notwendig, um der Fülle der Projekte und der umfangreichen ehrenamtlichen Arbeit für den konkreten Naturschutz im mittleren Emsland langfristig zu begegnen. Naturschutz braucht langen Atem und: Naturschutz kostet Geld!

Erfolgreiche Naturschutzarbeit

Als Beispiele der jahrzehntelangen erfolgreichen Naturschutzarbeit im mittleren Emsland führt Ulrich Wilde, Vorsitzender des NABU Emsland Mitte, unter anderem die praktische Naturschutzarbeit aber auch die Umweltbildungsmaßnahmen an: „Der NABU Emsland Mitte ist breit aufgestellt und ist sowohl im praktischen Naturschutz aktiv als auch in der Umweltbildung. Die Ehrenamtlichen setzten sich unteranderem aktiv für den Fledermausschutz aber auch für die Wiesenvögel und die Moorpflege ein. Außerdem gibt es ein engagiertes NAJU Team, sie betreuen die NABU Kindergruppe Hase(l)mäuse und führen spannende Naturerlebnisse mit den Kindern durch. Weitere Projekte der NABU Gruppe sind unteranderem der NABU Naturschaugarten in Meppen, die Betreuung von Steinkauzröhren, der Amphibien- und Reptilienschutz und die Nistkasten AG.“

Neben der finanziellen Unterstützung, die für die Projekte benötigt wird, sucht der NABU auch immer aktive Mithilfe. Die Gruppe hofft daher auf gute Resonanz der aktuellen Werbeaktion und viele neue Mitglieder, damit es auch in den nächsten Jahrzehnten so erfolgreich im Naturschutz weitergehen kann. Das Werbeteam nimmt keine Bargeldspenden an. Es trägt NABU-Dienstkleidung und ist mit einem Dienstausweis ausgestattet.